Aktuelles / Künstler / Ausstellungen / Galerie / Publikationen / Kontakt

Isabel Friedrich — Werke (Auswahl)


zur Ausstellung "Abschiedsball", 2016

Biographie — Isabel Friedrich

Geboren 1977 in Essen
Lebt und arbeitet in Frankfurt/M., Berlin und Essen
1996 Abitur
1999 - 2005 Studium der Freien Bildenden Kunst bei Per Kirkeby und seit Oktober 2000 bei Ayse Erkmen an der Städelschule Hochschule der Bildenden Künste Frankfurt/M.

2005 Absolventin der Städelschule im Studiengang Freie Bildende Kunst
2005 Ernennung zur Meisterschülerin im Fach Interdisziplinäre Kunst bei Prof. Ayse Erkmen

Stipendien

Seit März 2003 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes
November 2004 Projektstipendium der Theodor-Pfizer-Stiftung

Ausstellungen und Projekte / Auswahl

2016
Gruppenausstellung PIFO Art Gallery Beijing, China

2014
Doppelausstellung mit Johannes Kriesche artaffairsgallery Gdansk, Polen
salon, Frankfurt/M.
Montez im Exil – das Ende einer Wanderausstellung, Lola Montez Kunstverein, Frankfurt/M. seriphos & griffonia, galerie kunst-raum ernst, Frankfurt a.M.

2013
salon, Frankfurt a.M.i
index 13, galerie kunst-raum, Essen 
salon, Frankfurt a.M.

2012
index 12, galerie kunst-raum, Essen

2011
index 11, galerie kunst-raum, Essen
crystal polka & co, halle 505, Essen

2010
salon, Frankfurt a.M.

2009
polnischpony, Frankfurt a.M.

2006
NORD ART, Carlshütte, Rendsburg
Uggacchanta, International University Bremen
Mitarbeit Konzeption Kunst Leuphana Universität Lüneburg

2005
Teilnahme an “The Social Collector“ durch die Sammlung Rausch , ACC Galerie, WeimarAbsolventenausstellung STÄDEL AKTUELL im Städelmuseum, Frankfurt
Teilnahme am Museumsuferfest mit dem Projekt WALKING GALLERY, Frankfurt/M.
Städel aktuell, Kunstforum Seligenstadt
no big deal, im Kunstverein Gelsenkirchen
Einzelausstellung “Junisalon“, Städelschule, Frankfurt/M.
Art Frankfurt mit dem Projekt WALKING GALLERY 
Teilnahme an der Ausstellung ausgewählter Städelschüler im Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt/M.
Einzelausstellung “Märzsalon“ Städelschule Frankfurt/M.
Projekt Wohnzimmer , Ausschnitte der Sammlung Rausch im BKI, Darmstadt
Mein Hafen, Städelschule, Frankfurt/M.

2004
Matrosen haben keine Haustiere, W12 , Frankfurt/M.
17, Künstlerhaus Bethanien, Berlin4 Teilnahme an den Hessischen Theatertagen mit “ My private buddhaism“, Giessen